Widumer Tor Projekt

 · 
Pastoralverbund Castrop-Rauxel mit der Stadt Castrop-Rauxel

„Haus der Möglichkeiten“

Neubau eines Gemeindehauses mit multifunktionaler Nutzung

2016-2022

Am Anfang steht die Idee der katholischen Kirchengemeinden/Pastoralverbund in Castrop-Rauxel, ein Modellprojekt zur Förderung von Begegnungen zwischen Menschen aller Generationen zu initiieren, mit dem Ziel, caritative- und Familien-Bildungsangebote verschiedener Institutionen zu bündeln. Städtebaulich besteht der Reiz des Grundstücks in der Chance, hier, vis-à-vis des Industriedenkmals „Förderturm Zeche Erin“, dem westlichen Stadteingang nach Castrop bauliche Gestalt zu geben.

Der baulichen Heterogenität der Umgebung, die nur noch Relikte der historischen Blockrandbebauung zeigt, wird mit einer einprägsamen Kubatur polygonaler gereihter Baukörper begegnet, mit einer Betonung des Eckbaukörpers als „Tor zur Stadt“ und – durch das Foyer des Gebäudes – Passage in den grünen Hof. Von hier aus soll in Zukunft ein Fußweg in das Zentrum Castrops mit der Kirche St. Lambertus führen.

Entwurf

Prof. Gernot Schulz und André Zweering

Projektleitung

Niklas Menn

Mitarbeiter

Eva Girzalsky, Natalie Poschen

Partizipationsphase mit und durch Studierende der Hochschule Bochum

Visualisierung

gernot schulz : architektur

Ähnliche Projekte

Wir freuen uns darauf, von Ihrem Projekt
zu erfahren und Sie zu beraten.

+49 (0)221 940 80 50
hallo@gernotschulzarchitektur.de

Folgen Sie uns auf Instagram